Worum geht es bei den 5 Abmahnungen?

Worum geht es bei den 5 Abmahnungen?

-Abmahnung 1 und 2 im November 2015:
Wegen 2 Informationsgesprächen als Betriebsrat mit den betroffenen Kollegen über die Einführung der 21 Schichten: Felix und seinen Kollegen wird das Recht abgesprochen, sich ohne Kontrolle durch die Geschäftsleitung zu beraten. Ein Eingriff in die Betriebsratstätigkeit!

- Abmahnung 3 und 4 im April 2016:
"Störung des Betriebsfriedens": Felix hat öffentlich vertreten, das die Mehrheit der Kollegen die Wochenendarbeit ablehnen. Das Schichtsystem ist auf Druck eines Werkleiters zu stande gekommen. Felixs Kritik wird als Verleumdung dargestellt. Ein anschließender Streit zwischen Felix und einem Betriebsratsmitglied, der die 21 Schichten unterstützt, wird als eine Bedrohung durch Felix ausgelegt.

- Abmahnung 5 im Juli 2016:
Anlässlich des IG Metall Warnstreiks im April spricht Siemens den Kollegen das Recht ab, während der Arbeitszeit zu streiken, sie dürften nur in der Freizeit das Werk verlassen. Gegen Felix, der als IGM Vertrauensmann die Kollegen einlud, ohne "Ausstempeln" das Werk zu verlassen (wie bei einem Streik üblich), wird dies als Störung des Betriebsfriedens ausgelegt.